4. Treffen – Glückwunsch, Sie haben Level 1 erreicht!

Die Webseite unserer Schülerfirma befindet sich noch im Aufbau, nimmt aber langsam Gestalt an. Und auch unsere interne Organisation gewinnt immer mehr an Struktur. Marketing, Werbung, Vertrieb – auch abseits der Spieleentwicklung gibt es künftig viel zu tun und schon jetzt haben einige Schüler dafür gute Ideen, die alle säuberlich notiert werden. Unsere Illustratoren sind zeitgleich mit ersten Entwürfen für ein Logo beschäftigt. Gar nicht so einfach aus einer Vielzahl an Möglichkeiten, etwas zu finden, was allen gefällt, cool aussieht und trotzdem seriös wirkt.

Inhaltlich wird die Arbeit zum ersten Mal konkret. Damit die Schüler lernen, ihre Gedankenblitze und Ideen besser auszuarbeiten, werden Arbeitsblätter ausgeteilt, auf denen Begriffe wie „Setting“, „Zielgruppe“, „Verkaufsfaktoren“, „Mechanismus“, „Spielziel“ und so weiter stehen. In gemischten Gruppen versuchen wir dann, unsere Ideen weiter auszuarbeiten. Auch Prototyp-Karten werden skizziert. Ja, wir sind keine Noobs mehr, sondern haben Level 1 erreicht. Jetzt geht es erst richtig los! Und wie das nun einmal so ist, werden dadurch auch die Quests umfangreicher und anspruchsvoller als noch im Tutorial! Und so merken wir schnell, dass manche Ideen erst einmal super klingen, es dann aber Schwierigkeiten mit den Illustrationen, dem Verkauf, mit Markenrechten und vielem anderen gibt. Trotzdem sind alle begeistert bei der Sache und diskutieren, skizzieren und revidieren fleißig. Am Ende stehen grobe Ausarbeitungen für zwei mögliche Spiele. Noch nichts Komplexes und noch nichts bahnbrechend Neues, aber trotzdem ein sehr verheißungsvoller Auftakt. Denn beide Spiele haben durchaus Potential!

Mehr wird an dieser Stelle aber nicht verraten. Und auch vieles andere nicht! Denn im Hintergrund laufen einige vielversprechende Aktionen an. Mögliche Sponsoren wurden angeschrieben, nach Partnern und Unterstützern gesucht, Vorgespräche mit möglichen Kunden für unsere Spiele geführt. Erfolgsmeldungen gibt es noch keine, aber so langsam finden sich Besucher auf unserer Webseite ein und lesen hier mal einen Artikel und schauen da mal, wer eigentlich das Team hinter Samurai Games ist. Das ist ähnlich spannend wie Spiele erstellen oder selber spielen. Vor allem, weil wir noch einige Trümpfe in der Hinterhand haben!