11. Treffen: Weniger reden, mehr arbeiten!

Unter diesem Motto stand das heutige Treffen. Ironie der Geschichte: nach 70-minütigen Planungsgesprächen, was alles bis was zu tun sei, wann der erste Pressetermin für uns ist, wie es dann weitergeht, welche Aufgaben schon für die Zukunft angedacht werden müssen, wer wann was in den Weihnachtsferien als Hausaufgaben erarbeiten kann, wie die bisherigen Illustrationen für unser zweites Spiel gelungen sind, welche Möglichkeiten zur Finanzierung wir nutzen können und wieviel ein Druck voraussichtlich bei welcher Auflage kostet, wie man ein Video für Kickstarter gestalten könnte, was in den Profiltext für den Bundes-Schülerfirmen-Contest 2017 gehört und was nicht, mussten wir leider feststellen, dass die Arbeitszeit im Prinzip vorbei wahr.

Ja, manchmal ist das halt so. Aber wir hoffen natürlich, dass die Planungsgespräche uns trotzdem vorangebracht haben. Immerhin haben wir nun wieder einen konkreten Ablaufplan. Auf lange Sicht ist das trotzdem effektiver als Aktionismus. Auch wenn letzterer mehr Spaß macht als so lange reden und zuhören zu müssen.